ZJAPANR/J.JAPAN.L.

DIE ZEITSCHRIFT FÜR JAPANISCHES RECHT


Die 1996 gegründete Zeitschrift für Japanisches Recht/Journal of Japanese Law versteht sich als internationales Periodikum für in- und ausländische Wissenschaftler und Praktiker mit Interesse am japanischen Recht und hat sich zum Ziel gesetzt, in einem methodisch wie formal breit gefächerten Ansatz alle Bereiche dieser Rechtsordnung publizistisch in westlichen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch) zugänglich zu machen.

Die Zeitschrift wird gemeinschaftlich von dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht (MPI), Hamburg, und der Deutsch-Japanischen Juristenvereinigung e.V. (DJJV) herausgegeben. Das MPI ist ein Forschungsinstitut, das seinen Schwerpunkt auf der Rechtsvergleichung hat. Die DJJV ist eine bundesweit vertretene gemeinnützige Vereinigung mit derzeit rund 700 Mitgliedern im In- und Ausland. Mit dem Australian Network for Japanese Law (ANJeL) besteht eine editorische Kooperation. Die Schriftleitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Harald Baum (MPI, Hamburg), Prof. Dr. Moritz Bälz (Goethe-Universität, Frankfurt/Main) und Prof. Dr. Marc Dernauer (Chūō Universität, Tōkyō).

Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr als gedruckte Ausgabe im Carl Heymanns Verlag – eine Marke von Wolters Kluwer Deutschland GmbH. Das Abonnement der Zeitschrift ist für die Mitglieder der DJJV im Mitgliedsbeitrag enthalten. Es steht jedem Interessierten frei, Mitglied der DJJV zu werden. Unabhängig davon kann die Zeitschrift direkt beim Carl Heymanns Verlag – eine Marke von Wolters Kluwer Deutschland GmbH abonniert werden.


Weitere Informationen zur Zeitschrift ZJapanR/J.Japan.L. finden Sie auf www.zjapanr.de

zur aktuellen Ausgabe
ZJapanR/J.Japan.L

zum Archiv
ZJapanR/J.Japan.L
 

Bd. 22, Nr. 43 (2017)

Inhaltsverzeichnis

Symposium
Aktuelle Entwicklungen im japanischen Recht
Souichirou Kozuka, Strict Liability and State Indemnification under Japanese Law. The New Space Activities Act Compared with the Scheme on Compensation for Nuclear Damages
Yuko Nishitani, Aktuelle Entwicklungen im internationalen Familienrecht Japans
Gabriele Koziol, Befristetes Wiederverheiratungsverbot für Frauen und Verbot der Führung getrennter Nachnamen für Ehepartner. Zu zwei neuen verfas¬sungsrechtlichen Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes in Japan

Abhandlungen
J. Mark Ramseyer, Nuclear Power and the Mob. Extortion in Japan
Lars Markert, Neue Entwicklungen in der japanischen Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit
Teppei Ono, Protection of Prisoner-Lawyer Confidential Communications and Japanese Prison Law
Andrew R. J. Watson, An Enlarged Role for Probation in Japan to Reduce Drug Offending
Ioan Trifu, Reform in Late Occupation Japan. The 1950 Law for the Protection of Cultural Properties
Yasuhiro Okuda und Yukinori Udagawa, Nachtrag zu dem Beitrag von YASUHIRO OKUDA, Verbürgung der Gegenseitigkeit als verfassungswidrige Voraussetzung für die Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Urteile in Japan

Rechtsprechung
Dan Tidten, Überblick über wichtige zivilrechtliche Entscheidungen des japanischen Obersten Gerichtshofs aus dem Jahre 2015
Atsuhiro Furuta, Urheberrecht, Recht des Unlauteren Wettbewerbs Art. 10 Abs. 1 Nr. 4 UrhG, Art. 2 Abs. 1 Nr. 1 UWVG (Gesetz zur Verhinderung des unlauteren Wettbewerbs) – „TRIPP TRAPP“

Rezensionen
ANNA DOBROVOLSKAIA:  The Development of Jury Service in Japan.  A square block in a round hole, reviewed by Andrew R. J. Watson
HEIKE ALPS: Beilegung individualarbeitsrechtlicher Streitigkeiten in Japan, besprochen von Harald Baum

Berichte
Gabriele Koziol, Information Duties under Japanese and German Private Law. Chūō Universität, Tōkyō, 23. September 2016
Anna Katharina Klasen und Michael Pfeifer, Self-regulation in Private Law in Japan and Germany. Max Planck Institute for Comparative and International Private Law,  Hamburg, 4 and 5 November 2016

Aktuelles
Neues aus der Redaktion
Neue Bücher zum japanischen Recht in westlichen Sprachen
Neue Zitierregeln 2017
New Rules of Citation 2017
Verzeichnis der Mitarbeiter

Bd. 21, Nr. 42 (2016)
Abhandlungen
Stacey Steele and Aya Haruyama, Japanese Bar Examination Questions and Student Preferences: Why Do More Students Choose Insolvency Law over Public International Law and Why Does It Matter?
Luke Nottage, The Futures of Legal Education in Japan
Tomoaki Kurishima, Gegenwärtige Diskussion über Artikel 9 der japanischen Verfassung – Die „Neuinterpretation“ als Rechtsproblem
Yasuhiro Okuda, Verbürgung der Gegenseitigkeit als verfassungswidrige Voraussetzung für die Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Urteile in Japan
Atsushi Takada, Beendigung von Dauerschuldverträgen in Japan: Ein Reformvorschlag und seine Vereitelung
Erik Herber, The 2011 Fukushima Nuclear Disaster – Japanese Citizens’ Role in the Pursuit of Criminal Responsibility
Zina Teoh, Food Safety in the Aftermath of Fukushima: Who can Consumers Trust?
Chiara Gallese, L’Orientalisme juridique et droit japonais
Andrew R. J. Watson, An Earlier Experience of Lay Involvement in Court Decisions in Japan – The Jury 1928–1943
Steven Van Uytsel, The New Japanese Act on Geographical Indications – An Intangible Cultural Heritage Perspective,
Shuya Hayashi, FRAND Commitment and Competition Law Limitations – for the Enforcement of Patent Rights in Japan
Časlav Pejović, The Japanese Employment System in the 21st Century: Under Reconstruction
Takashi Yonezu, Law of Dismissal in Japan – “Reciprocity” or “Verhältnismäßigkeit” as Background?
 
Rechtsprechung
Atsuhiro Furuta, Kartellrecht – Art. 2 Abs. 5, Art. 3 AMG – Private Monopolisierung durch eine Verwertungsgesellschaft / JASRAC

Rezensionen
J. MARK RAMSEYER: Second-Best Justice. The Virtues of Japanese Private Law, besprochen von Marc Dernauer
EIJI TAKAHASHI: Kaisha-hō no keiju to shūren [Reception and Convergence of Corporate Law], besprochen von Takuma Naka
JOHN O. HALEY / TOSHIKO TAKENAKA (eds.): Legal Innovations in Asia Judicial Lawmaking and the Influence of Comparative Law, besprochen von Moritz Bälz
    
Berichte
Ruth Effinowicz, Fukushima Five Years On – Legal Fallout in Japan, Lessons for the EU
Kevin Merkel, Das International Corporate Strategy (ICS) Programm der Hitotsubashi University
Sebastian Beckerle, Wahlstation bei Mueller Foreign Law Office, Tōkyō

Neue Bücher
Neue Bücher zum japanischen Recht in westlichen Sprachen
 
 
Bd. 21, Nr. 41 (2016)
Abhandlungen
Andrew R. J. Watson, Changes in Japanese Legal Education
Stacey Steele, Japan’s National Bar Examination: Results from 2015 and Impact of the Preliminary Qualifying Examination
Eiji Takahashi, Squeeze-out of Minority Shareholders. The Constitutionality Question
Harald Baum und Gen Goto, Die japanische LLP im gesellschaftsrechtlichen Kontext
Jörg Grünenberger, Jan Schneemann und Robert Leukefeld, Das neue Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Japan und Deutschland: Änderungen, Neuerungen und Auswirkungen 
Daisuke Akimoto, Exercising the Right to Collective Self-Defense? An Analysis of “Japan’s Peace and Security Legislation”
James C. Fisher, A Response to Joseph Nye: Article 9, the Rise of China and the US-Japan Security Alliance
Etsushi Hosotani, Entwicklung und Perspektiven im japanischen Kündigungsrecht bei Schlecht oder Minderleistung
Jonas Knetsch, Mass Accidents: A Challenge for Tort Law Comparative Analysis of Alternative Compensation Schemes in Japanese and French Law

Rechtsprechung
Yohei Nagata, Überblick über wichtige zivilrechtliche Entscheidungen des japanischen Obersten Gerichtshofs aus dem Jahre 2014
Atsuhiro Furuta, Neue Entscheidung zum Recht des unlauteren Wettbewerbs

Rezensionen
EVA SCHWITTEK: Internationales Gesellschaftsrecht in Japan, besprochen von Anja Petersen-Padberg
HIROYUKI KIHARA: Tort Law in Japan, besprochen von James C. Fisher
SANDRA SCHUH: Gemeinnützige Rechtsträger in Japan und Deutschland, besprochen von Harald Baum
 
Berichte
Michael Pfeifer, Die Reform des Transport- und Seehandelsrechts in Japan und Deutschland aus rechtsvergleichender Perspektive
Victor Ventura, Conference on the Law of the Sea and Maritime Security
Katharina Doll, Winter School: „Japanisches Recht – eine Einführung anhand von Fällen“
In-Ho Kim, Symposium „Allgemeine Rechtsbegriffe und Gesetzgebung als Ausdruck der Rechtskultur in Europa und Asien“
Ruth Effinowicz, Wenn selbst Kyōto (fast) zur Kulisse wird

Neue Bücher
Neue Bücher zum japanischen Recht in westlichen Sprachen


Bd. 20, Nr. 40 (2015)
Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:
· The Influence of Amakudari on the Japanese Legal System
· Die Corporate Governance der dokuritsu gyōsei hōjin. Eine deutsche Perspektive
· Of Activist Mayors and Nuclear Reactors. The Ōsaka v Kansai Electric Saga and Japan’s Curious Regime Governing Shareholder Access to Minutes of Board Meetings
· Les origines du Code civil japonais
· Japan auf dem Weg vom „Insiderparadies“ zu einer effektiven Regulierung des Insiderhandels
· Executing Contracts in Japan
· Grundlagen des zivilrechtlichen Beseitigungs- und Unterlassungsanspruchs in Japan
· A New Phase in the Regulation of Assisted Reproductive Technology in Japan


Bd. 20, Nr. 39 (2015)
Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:
· Schuldrechtsmodernisierung in Japan. Eine vergleichende Analyse
· Gegenwärtiger Stand der Schuldrechtsreform in Japan und Überblick über die Reformvorschläge
· der Schuldrechtsreform-Entwurf: Eine Bewertung


Bd. 19, Nr. 38 (2014)
Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:
· A Comparison of the Australian and Tōkyō Emissions Trading Schemes   
· Renegotiating Long-Term Energy Supply Contracts with Japanese Buyers
· Investor-State Arbitration: Not in the Australia-Japan Free Trade Agreement, and Not Ever for Australia?
· Internationales Gesellschaftsrecht in Japan
· ‘Reception’ and ‘Convergence’ of Japanese and German Corporate Law
· Die Methodik des Zivilrechts in Japan – Entwicklung und Struktur
· Blick aus Japan auf die deutsche Schuldrechtsmodernisierung. Eine Studie zur Rechtsübertragung
· Right to Know v. the Secrecy Law in Japan: Striking the Right Balance
· Japanische Testamente vor deutschen Nachlassgerichten
· Effective Mechanisms of Consumer Protection – A Comparative Analysis of Japanese and German Laws at the Example of Price Adjustments for Utilities


Bd. 19, Nr. 37 (2014)
Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:
· Introduction Symposium – “Dispute Resolution, Law and the Economy in Present-Day Japan”
· Die Förderung der außergerichtlichen Konfliktlösung in Japan
· Reforms of Japanese Corporate Law and Political Environment
· Reform After a Decade of the Companies Act: Why, How, and to Where?
· Changes in Long-term Employment and Their Impact on the Japanese Economic Model: Challenges and Dilemmas
· Kindschaftsrecht in Japan – Geschichte, Gegenwart und Zukunft
· The Reception and Use of International Law in Modern Japan, 1853–1945
· Individualarbeitsrechtliche Konflikte und ihre Beilegung in Japan
· New Developments of Collective Legal Protection in Germany and Japan
· Das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Rahmen der japanischen Schuldrechtsreform


Bd. 18, Nr. 36 (2013)
Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:
· Unternehmensbewertung im Recht der Aktiengesellschaft: Ein japanisch-deutscher Rechtsvergleich
· Selbstregulierung einer Fremdenkolonie: Deutsche Konsulargerichtsbarkeit in Japan und Korea, 1861–1913
· The Modernization of Civil Justice in Colonial Taiwan, 1895–1945
· Staatshaftung für Asbestschäden Zur Entscheidung des Distriktgerichts Tokyo vom 5. Dezember 2012
· The Saitama Saturday Club Case: Political Meddling, Public Opinion, and Antitrust Enforcement in Japan at a Turning Point
· Case Law Trends in Japanese Insurance Law and Their Impact on the Japanese Insurance Act 2008 – Structure of the Act and Anti-Fraud Issues
· Die Internationalisierung des Vertragsrechts und das japanische Recht
· The Construction Contract in Japan from a German Perspective
· Betriebsbedingte Kündigung in Japan